Mittwoch, 17. August 2016

Schneckchenhäuschen

Sieh mir auf das Schneckchenhäuschen,
denn darin bin ich zu Haus.
Zieh mich vor der Welt zurück hier
die so fremd und hektisch ist.

Mach ein Päuschen, ungestört,
geb mich hin dem Nickerchen,
auch wenn du meinst unerhört sei´s,
schnarch ich hier doch vor mich hin.

Sieh mir auf das Schneckchenhäuschen,
wärst du nicht gern auch hier drin?
Kann man träumen und genießen,
die Zeit verstreicht nicht ohne Sinn.

Tanke Kraft für deine Taten,
digitallos, ohne Licht.
Wenn du meinst das ginge gar nicht,
komme wieder wenn du soweit bist.